Feedback von Myriam Saurer zur Manuellen Boeger-Therapie

Frau Saurer, was war Ihr erster Eindruck von der Manuellen Boeger-Therapie?
Saurer: Ich habe die MNT zwar als schmerzhaft kennen gelernt. Sie hat sich jedoch als notwendig und nützlich erwiesen.

Welche Beschwerden hatten Sie?
Saurer: Ich hatte nach langem Stehen stets starke Schmerzen in den Beinen, geschwollene Füsse und Schmerzen im Rücken. Meine Spannung in den Waden war dermassen gross, so dass es kaum möglich war, Dehnungsübungen auszuführen.

Seit wann haben sie diese Beschwerden?
Saurer: Seit meiner Pubertät leide ich an Besenreissern. Leider eine Veranlagung, die ich von meiner Mutter und Grossmutter geerbt habe. Viele Jahre ging ich zu verschiedenen Ärzten und liess meine Besenreisser unterspritzen, in der Hoffnung, dadurch den Beschwerden und auch optisch dem unschönen Bild meiner Beine entgegen zu wirken. Doch die Beschwerden verschlimmerten sich und meine Besenreisser wurden mehr und mehr ...

Bis Sie sich an David Boeger gewandt haben. Haben sich Ihre Erwartungen hinsichtlich der Manuellen Boeger-Therapie erfüllt?
Saurer: Ich hatte nicht allzu grosse Erwartungen, doch die Therapie hat sich gelohnt. Erstens, weil man eine tolle Aufklärung über die Entstehung seiner Beschwerden erhält, was man dagegen tun kann und wie es sich behandeln lässt. Und zweitens weil die Therapie sofort gewirkt hat.

Gab es Überraschungen durch die Therapie für Sie?
Saurer: Die verblüffende Überraschung für mich war, wie schnell man mit der MNT Resultate erkennen kann. Bereits während der Behandlung spürt man, wie das Narbengewebe weicher und damit geschmeidiger wird und die Beweglichkeit des behandelten Körperteils zurückkommt.

Wie fühlen Sie sich jetzt am Ende der Therapie?
Saurer: Ich bin noch nicht am Ende, ich habe erst sechs einstündige Sitzungen besucht. Aber ich fühle mich bereits viel besser, da ich weniger Beschwerden habe. Ich bin beweglicher in meinen Sprunggelenken, da die ursprüngliche Spannung in den Waden weg ist und die neu gewonnene Beweglichkeit dadurch da ist. Die Besenreisser sind feiner geworden, teilweise sogar ganz verschwunden. Vor allem aber hat es seit der Therapie keine neuen Besenreisser mehr gegeben, was bei der Unterspritzung der Venen schon längst wieder nach dieser Zeit der Behandlung üblich gewesen wäre.

Wie empfanden Sie das Lösen der Narben mit der MNT?
Saurer: Das Lösen ist schmerzhaft. Der Schmerz ist spitz und geht sehr tief. Doch er löst sich nach ein paar Sekunden, verschwindet nach und nach, bis eine neue Stelle zum Lösen des Narbengewebes behandelt wird.

Hatte die MNT auch positive Auswirkungen auf nicht behandelte Körperregionen?
Saurer: Seit der MNT fällt es mir leichter, mich aufzurichten. Meine Rückenschmerzen haben nachgelassen und das Tanzen macht mir wieder Spass.
Ich bin noch nicht am Ende der Therapie, aber ich werde mich weiterhin behandeln lassen, denn ich weiss, dass es mir und meinem Körper damit stetig besser geht.

zurück

© 2014 Schweizer Akademie für Boeger-Therapie | Bahnhofstrasse 16 | CH-8590 Romanshorn | Tel. +41 (0) 71 460 14 00 | info@boegertherapie.com